extrem rechte Stimmen bei der NRW-Landtagswahl 2010

Nordrhein-Westfalen:
NPD: 24.781 Erststimmen – 0,3 %; 55.831 Zweitstimmen – 0,7 %
pro NRW: 66 988 Erststimmen – 0,9 %; 106.932 Zweitstimmen – 1,4 %
REP: 4.879 Erststimmen – 0,1 %; 23.430 Zweitstimmen – 0,3 %
BüSo: 7.329 Erststimmen – 0,1 %; 3.375 Zweitstimmen – 0,0 %
BGD: 15 Erststimmen – 0,0 %; 743 Zweitstimmen – 0,0 %
Volksabstimmung: 1.482 Erststimmen - 0,0 %; 7.768 Zweitstimmen – 0,1 %

Rhein-Erft-Kreis:
NPD: 1.134 Zweitstimmen – 0,55 %
pro NRW: 5.286 Erststimmen – 2,55 %; 5.446 Zweitstimmen – 2,62 %
REP: 435 Zweitstimmen – 0,21 %
BüSo: 37 Zweitstimmen – 0,02 %
BGD: 14 Zweitstimmen – 0,01 %
Volksabstimmung: 259 Zweitstimmen – 0,12 %

Erftstadt:
NPD: 106 Zweitstimmen – 0,44 %
pro NRW: 443 Erststimmen (Jürgen Hintz) – 1,84 %; 400 Zweitstimmen – 1,65 %
REP: 47 Zweitstimmen – 0,19 %
BüSo: 3 Zweitstimmen -0,01 %
BGD: 3 Zweitstimmen – 0,01 %
Volksabstimmung: 36 Zweitstimmen – 0,15 %

Die NPD bekommt, wie auch andere Parteien mit < 1% der Stimmen, keine staatlichen Zuwendungen für die Landtagwahl. Pro NRW hingegen schon. Den Einzug ins Landesparlament ist keiner der Parteien gelungen.
Der Rhein-Erft-Kreis (und besonders Bergheim) gehört zu den Hochburgen der pro-Bewegung.

siehe auch:
extrem rechte Stimmen bei der Bundestagswahl 2009
extrem rechte Stimmen bei der Kommunalwahl 2009
extrem rechte Stimmen bei der Europawahl 2009

...weitersagen!
  • Facebook
  • Twitter
  • MySpace
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • Identi.ca
  • Google Bookmarks
  • RSS
  • del.icio.us
  • email

1 Antwort auf “extrem rechte Stimmen bei der NRW-Landtagswahl 2010”


  1. 1 extrem rechte Stimmen bei der NRW-Landtagswahl 2012 « Antifa Erftstadt – Theorie. Recherche. Aktion. Alternativkultur. Pingback am 14. Mai 2012 um 11:25 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.